SMS Service Packs & Co

Nun ist das Service Pack 3 für SMS 2003 schon seit einer ganzen Weile verfügbar. Nicht jeder aber kann es sofort einsetzen: Jedes Service Pack hat so seine speziellen Voraussetzungen, die man unbedingt kennen sollte, bevor man mit dem Update beginnt. So zum Beispiel werden bestimmte ältere Betriebssystem Service Packs nicht mehr unterstützt.

Deshalb hier ein kleiner Beitrag, der helfen kann, spezielle Voraussetzungen nachzulesen und spezifische Probleme vorab zu erkennen. Ursprünglich hatte ich ihn für meine letzten Schulungsteilnehmer geschrieben, die auch die MOC-Prüfung noch machen möchten. Deshalb findet sich auch der ein oder andere Hinweis, der zum Thema Advanced Client Deployment gehört.

Basis-Dokumentation zu Systems Management Server 2003 deutsch:
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=959F495F-8CCA-4C8F-A37A-A461111ECF94&displaylang=de.
Darin enthalten ist das “Betriebshandbuch”, das “Konzepte-, Planungs- und Bereitstellungshandbuch”, sowie die ursprünglichen Release Notes.

Seiten 642-647 im “Konzepte-, Planungs- und Bereitstellungshandbuch” dokumentieren die Advanced Client Properties, die in der SMS Admin-Konsole unter “Client Push Installation Properties” konfigurierbar sind. Ein Refresh nach Service Pack 1 findet sich hier:
http://www.microsoft.com/technet/sms/2003/library/spgsms03/ spsms16.mspx.
(Ab SP1 ist es möglich, den Client-Kommunikationsport abweichend vom Standard 80 festzulegen.)

SMS Client FAQ bzgl. WinXP SP2:
http://www.microsoft.com/technet/sms/2003/library/techfaq/ tfaq03.mspx#EJJAC
SMS Server FAQ bzgl. W2k3 SP1:
http://www.microsoft.com/technet/sms/2003/library/techfaq/ tfaq02.mspx#EMHAC

Grundsätzlich empfehle ich Euch alle FAQs nach Abschluss des Kurses als Prüfungsvorbereitung zu lesen. Wer alle FAQ-Fragen beantworten kann, braucht (fast) keine Angst mehr vor der Prüfung zu haben.
Übersicht aller SMS FAQs:
http://www.microsoft.com/technet/sms/2003/library/techfaq/ default.mspx. (Einzig nicht prüfungsrelevant ist das Inventory-Tool für Dell Updates.)

Verwendete KB-Artikel der letzten Schulungstage:
http://support.microsoft.com/kb/913666/en-us (An SMS 2003 server locator point stops working on a computer that is running Windows Server 2003 with Service Pack 1)
http://support.microsoft.com/kb/832860/en-us (Windows XP SP2 clients cannot use Background Intelligent Transfer Service to download files from SMS 2003)
http://support.microsoft.com/kb/842309/en-us (An update is available for Background Intelligent Transfer Service (BITS) 2.0 for Windows XP)

Weitere interessante KB-Artikel:
http://support.microsoft.com/kb/826852/en-us (Ports that Systems Management Server 2003 uses to communicate through a firewall or through a proxy server)
http://support.microsoft.com/kb/901034/en-us (A software update has been released for the SMS 2003 Service Pack 1 Advanced Client)
http://support.microsoft.com/kb/892228/en-us (Some date and time information for downloaded files is not correct when you distribute a package to a computer that is running Microsoft Systems Management Server (SMS) Advanced Client)

Links zu den Supported Configurations:
SMS 2003 SP1:
http://www.microsoft.com/technet/sms/2003/library/ sp1supportedconfigs.mspx
SMS 2003 SP2:
http://www.microsoft.com/technet/prodtechnol/sms/smssp2/supconfig/ 0bdafa4a-71b3-4ed6-94bb-42a9f3986951.mspx?mfr=true
SMS 2003 SP3:
http://download.microsoft.com/download/5/c/a/5cab7c25-9dba-4462-a887-1977337e369e/SMS2003SP3SupportedConfigurations.htm

Links zu (fast) aller SMS Dokumentation findet Ihr hier:
http://www.microsoft.com/technet/sms/2003/library/proddocs.mspx

Zur Prüfungsvorbereitung müsst Ihr aber nicht alles lesen. Neben den o.g. FAQs und den Supported Configurations solltet ihr die Installation und Operations Release Notes gelesen haben. Neben den Release Notes zu den drei Service Packs bitte auch die original Release Notes lesen, die sich auf der Original-CD befinden, da dort noch weitere wichtige Informationen zu finden sind, z.B. zum Thema “SQL Connectivity”. Die Release Notes in deutsch befinden sich auch in der Basis-Dokumentation (siehe Verweis am Anfang dieses Beitrags).

Kommentarfunktion ist deaktiviert